Bild
 
  Startseite     Masken & Chronik     Jubiläum 2013     Fotos, Berichte & Presse  
 
Wappen
 
  Fotos & Berichte
   Aktuell
   Archiv
 
  Amtsblatt
   Aktuell
   Archiv
 
  SZ
   Aktuell
   Archiv
Goißawäsch "auf der Alm..." 2011

Mit einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Programm sowie einer neuen Bütt überraschten die Schussentäler Narren ihr Publikum beim ersten Ball der noch jungen Fasnet im Reutener Sternensaal. Traditionell wird die Fasnet in Reute am Samstag nach Dreikönig offiziell eingeläutet, indem vor dem ersten Umzug die Masken geweckt und die neuen Goißa "gwäscha" werden.

Bild

Nach dem Einmarsch und Aufspielen der Durlesbach Schalmeien übernahm Präsident und Zigeunervater Hermann Sommer die Moderation und begrüßte die vielen Heidis und Seppls im prall gefüllten Saal. Mit der Enthüllung der neuen Bütt´, die von den Kreativ-Team-Mitgliedern Schorsch Zwicknagl und Christian Wachter kreiert wurde, folgte sogleich das erste Highlight des Abends. Unter musikalischer Unterstützung der Zigeunermusik folgten die "Schnurrer", wie die Zigeuner in Reute genannt werden, um die Fasnet zu wecken. Nach mehrmaligen Unterbrechungen und zahlreichen Versuchen gelang das Hereintragen und Öffnen der Fasnets-Truhe schließlich, so dass die Fasnet in Form eines Schalknarrs der Truhe entspringen konnte. Jessica Horvat spielte diese Rolle zum ersten Mal, verkündete den Reutener Narren den Beginn der Fasnet aber so souverän, als ob sie nie ´was Anderes getan hätte.

Bild

Das Waschen der neuen "Goißa" erwies sich schwieriger als gedacht: Bauer und Goißavater Reiner Bosler mit seinen Helfern Michael Hegele und Timo Seifert hatten ihre liebe Müh´, die offensichtlich wasserscheuen und widerspenstigen neuen Goißa zu bändigen. Doch alle Gegenwehr half ihnen nicht und so konnte letztlich doch verkündet werden: "dia Goiß isch g'wäscha!"

Bild

Mit einem musikalischen Ohrenschmaus sorgte der Fanfarenzug Reute für einen gelungenen Übergang zum folgenden Programm: Als älteres Ehepaar beim Theaterbesuch kämpften Vroni Schwegler und Schorsch Zwicknagl mit dem Geruch von "Käs´-Socka", ehe die "Bergatreutemer Mädels" mit einer ganz besonderen Vorstellungsrunde für Belustigung sorgten. Die Kindertanzgruppe ist nicht nur der Stolz von Präsident Sommer: unter der Leitung von Birgit Wolfgang und Rosi Lorenz gelang dem Narrennachwuchs in Form von Holzhackern eine herausragende Darbietung! Die stürmisch geforderte Zugabe folgte sogleich. Mit den Fasnets-Originalen Sonja Münsch als Ärztin und Anne Mayer als Patientin sowie einem grandiosen Auftritt der Schokolade verteilenden "Hupfdohlen", die mit ihrem elfjährigen Bestehen ein närrisches Jubiläum zu feiern hatten, endete das Programm. Anschließend wurde noch bis in den frühen Morgen getanzt und gelacht - ein toller Auftakt in die extrem lange Fasnet 2011!

Bild

Für alle die nicht dabei sein konnten oder sich gerne an den netten Abend erinnern möchten, weitere Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


© Narrengilde Schussentäler e.V. Reute
Bild