Bild
 
  Startseite     Masken & Chronik     Jubiläum 2013     Fotos, Berichte & Presse  
 
Wappen
 
  Fotos & Berichte
   Aktuell
   Archiv
 
  Amtsblatt
   Aktuell
   Archiv
 
  SZ
   Aktuell
   Archiv
Jahreshauptversammlung wählte neuen Gildeschreiber und stockte Jungnarrenrat auf

Gildemeisterin Sonja Münsch begrüßte am 13. März im Gasthaus Stern die anwesenden Mitglieder und Ehrenmitglieder sowie Ortsvorsteher Achim Strobel, ehe sie zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder, insbesondere an Gründungs- und Ehrenmitglied Hubert Kieble, bat. Nach der Bekanntgabe der Tagesordnung blickte sie auf ein gelungenes Vereinsjahr mit vielen Terminen und Höhepunkten zurück und dankte allen, die mit ihrem Engagement bei vielen Arbeitseinsätzen, insbesondere am Reutener Fasnetswochenende, dazu beigetragen haben.

Bild

Chronist Uwe Wolfgang lieferte in seinem anschließenden Jahresrückblick ausführliche Details aller Aktivitäten seit der letztjährigen Versammlung. Säckelmeister Manfred Borsutzky berichtete detailliert über das durch Steuernachzahlungen getrübte Geschäftsjahr 2014 und gab darüber hinaus erste Informationen über den Verlauf der diesjährigen Fasnet aus finanzieller Sicht. Kassenprüferin Iris Hertkorn lobte die vorbildliche Kassenführung. Danach überbrachte Ortsvorsteher Achim Strobel Grüße der Ortschaften und von Bürgermeister Weinschenk. Die Narrengilde sei eine Bereicherung für den Ort. Er bedankte sich für die Reutener Fasnet und die Aktivitäten während des ganzen Jahres, insbesondere für das Maibaumstellen. Die zuvor schon von Iris Hertkorn vorgeschlagene Entlastung des Säckelmeisters sowie der restlichen Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Anschließend leitete Michael Sproll die Wahlen. In der Vorstandschaft wurden Gildemeisterin Sonja Münsch ebenso wie Umzugswart Reiner Bosler, Büttel Volker Knörle und Chronist Uwe Wolfgang für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Gildeschreiberin Steffi Rehm stellte sich nach achtjähriger Tätigkeit aus Zeitgründen nicht mehr zur Wiederwahl. Ihr Nachfolger wurde der langjährige Narrenrat Marc Neut. Im Narrenrat wurden Heiko Gscheidle, Ludwig Madlener und Ingrid Zwicknagl wiedergewählt. Für Marc Neut rückte die bisherige Jungnarrenrätin Lisa Zwicknagl in den Narrenrat nach. Der Jungnarrenrat wurde dem Vorschlag der Gildemeisterin entsprechend auf insgesamt vier Personen aufgestockt, wahlberechtigt waren die 12 bis 20-Jährigen. In das Gremium gewählt wurden dabei Niklas Knörle und Tatja Neut. Schließlich wurde noch Kassenprüferin Angelika Brauchle wiedergewählt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig!

Neben diversen organisatorischen Themen, u.a. der Bekanntgabe des neuen Terminkalenders durch Steffi Rehm erfolgte die Verleihung der Arbeitsorden durch den Vorsitzenden des Ordensausschusses Reiner Bosler. Den Orden in Bronze für mehr als 33 Arbeitseinsätze erhielt Florian Hegele. Der Silber-Orden für mehr als 66 Einsätze wurde Vroni Schwegler verliehen. Mit dem Orden in Gold für mehr als 99 Arbeitseinsätze wurden Ilona Borsutzky und Marc Neut ausgezeichnet. Nicht anwesend waren Corinna Halder und Nick Horvat (jeweils Bronze) sowie Klaus Harrer (Silber) - ihnen werden die Orden nachträglich überreicht.

Bild

Danach beendete die Gildemeisterin die Versammlung und eröffnete das Abschluss-Essen für die Helferinnen und Helfer der vergangenen Fasnet.


© Narrengilde Schussentäler e.V. Reute
Bild